Elternkurs im Familienhilfezentrum Homburg

Zugriffe: 48
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Informationsveranstaltung zur AWO-Elternwerkstatt im Januar!

Der Erziehungsalltag stellt jede Familie vor Herausforderungen, mit den man umzugehen lernen kann. Das Vermitteln und das Ausprobieren von praktischem „Handwerkszeug für Eltern“ ist Schwerpunkt des langjährig erprobten Elternkurses „Die AWO-ElternwerkstattFHZ“. Nicht zu kurz kommt dabei auch der Austausch mit anderen Eltern. Bei der Elternwerkstatt geht es um Entwicklungsförderung der Kinder, Stärken von Selbstvertrauen, Setzen von Grenzen und Konfliktlösungen, aber auch die Verbesserung der Fähigkeiten als Elternteil im Zuhören und Verhandeln.


Antworten auf Fragen wie der Umgang mit ständig wiederkehrenden Konflikten und der gemeinsamen Lösungssuche in der Familie werden diskutiert. Die Referent/innen Annette Burg und Jürgen Dott möchten auf bisherige Erziehungsverhalten blicken und Neugierde wecken, etwas Neues dazu zu lernen und auszuprobieren. Die Diplom-Pädagogin und der Diplom-Sozialarbeiter FH laden zu einer unverbindlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 11. Januar 2018, 10 Uhr, im Familienhilfezentrum Homburg, Virchowstraße 5. Der Kurs startet am 1. Februar 2018 von 9:30 bis 11:30 Uhr im Familienhilfezentrum Homburg. Die Teilnehmergebühr für 15 Gruppentreffen beträgt 30 Euro für Einzelpersonen und 40 Euro für Paare. Der Familiengutschein des Saarpfalz-Kreises kann zur Anrechnung gebracht werden.

Weitere Infos und Anmeldung bei Jürgen Dott, Familienhilfezentrum des Saarpfalz-Kreises, Tel. 06841/777830, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren

weihnachtslandschaft