Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Argentinien: Das Leben der indigenen Guaranie Indianer
Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:00 - 20:30
Silvia Schenk Aufrufe : 48
Auch 2018 setzen die Freunde des Abenteuermuseums und das Kulturprogramm des Bildungszentrums der Arbeitskammer die erfolgreiche Vortragsreihe fort. Den Auftakt macht Hiltrud Hartmann mit einem Einlick in die Lebenssituation der Guaranie Indianer in Argentinien.
Von 1985- 2001 lebte und arbeitete Hiltrud Hartmann als Lehrerin an der deutschen Goetheschule in Buenos Aires. In der Provinz Misiones in NO-Argentinien, die durch die spektakulären Iguazú –Wasserfälle bekannt ist,  lernte sie das eingeborene Volk der Guaranies  in ihrer unermesslichen Armut und Hilflosigkeit kennen und gründete für die vom Staat diskriminierten und vom Aussterben bedrohten Menschen ein Entwicklungshilfeprojekt, dessen Ziel Hilfe zur Selbsthilfe durch Schul-und Berufsausbildung ist. Seit 30 Jahren begleitet Hiltrud Hartmann die Menschen der Kulturstufen Jäger und Sammler.
Am heutigen Abend nimmt Hiltrud Hartmann Sie mit in die verschiedenen Guarani-Dörfer von Misiones und zeigt Ihnen, wie Guaranies ohne ausreichende Ernährung, ohne eigenes Land, ohne staatliche Schulausbildung, ohne medizinische Versorgung, ohne Personaldokumente, ohne finanzielle Unterstützung des Staates leben.
Ort Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel, Am Tannenwald 1
Contact Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Eintritt ist frei, Spenden zur Unterstützung der Guaranies sind willkommen. Wegen der großen Nachfrage wird um Anmeldung und Reservierung unter Tel.: (06849) 90 90 oder per E-Mail an: info.bzk.arbeitskammer.de gebeten.
weihnachtslandschaft