Boxturnier in der Sport-und Spielhalle Robert BoschAnzeige
 
schlagkraeftige 01 
Nils Becker (links) siegte im ersten Kampf
gegen Dominik Sorg aus Wellesweiler.
schlagkraeftige 02
Mario Morineau, ein starker Kämpfer
des BC Homburg
schlagkraeftige 03
Auch bei den Mädchen ging
es ordentlich zur Sache:
Laura Schwarzbäck (links) und Julia Mast
schlagkraeftige 06
Beim Kampf Morineau (in grün) gegen
Zein ging es heftig zur Sache.
schlagkraeftige 04
Einen Sieg durch technisches K.O. heimste
Domenik Matthes vom BC Homburg ein.
schlagkraeftige 05
Alina Radischewski (rechts) stand zum erstem Mal
im Ring gegen Daniela Singh.
 
Zum dritten Mal in Folge hatte der 1. Box-Club Homburg/Saar e.V. in die Sport- und Spielhalle Robert Bosch eingeladen. Die Gegner im Ring waren aus dem Saarland, Luxemburg, Frankreich, Baden-Württemberg und dem Rheinland gerne nach Homburg gekommen, um dem Boxsport die Ehre zu geben.

Eine tolle Veranstaltung hatte der 1. Box-Club Homburg/Saar e.V. organisiert und der Moderator des Abends, Simon Maaß, freute sich die zahlreichen Gäste aus nah und fern begrüßen zu dürfen. Ganz besonders herzlich grüßte er die zahlreichen Sponsoren des Vereins, unter anderem die Dr. Theiss Naturwaren GmbH, die Karlsbergbrauerei, Schrottentsorgung Feix und das Team vom Marktgässje Homburg, das auch für das Catering verantwortlich war, sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft.
Auch der zukünftige Oberbürgermeister der Stadt Homburg Rüdiger Schneidewind schaute sich die Kämpfe an. Maaß betonte, dass sich immer mehr Frauen dem Boxsport widmen und freute sich, dass er für diesen Abend zwei Damenrunden in Aussicht stellen konnte. Siebzehn Kämpfe gab es insgesamt zu sehen und die Zuschauer folgten gespannt dem Geschehen im Ring. Als Ringrichter fungierten Giani La Delia und Uwe Lauer.
Im ersten Kampf trat Dominik Sorg aus Wellesweiler gegen Nils Becker aus Völklingen an, den Sieg konnte sich der Völklinger sichern. Die nächsten Boxer traten in drei Sparrings-Kämpfen an. Zunächst siegte Kevin Mangold aus Simmern, der von Anfang an den Kampf dominierte, gegen Kemal Özcan aus Dudweiler. Dann kam der erste Damen-Kampf, den Julia Mast aus Wellesweiler gegen Laura Schwarzbäck aus Saarlouis für sich entschied. Die beiden jungen Frauen schenkten sich wirklich nichts. Denny Wilde aus Völklingen konnte sich dann den Sieg gegen Marcello Feix vom BC Homburg sichern. Marcello konterte sehr gut dem größeren Denny. Für die Trainer und Zuschauer kam es zum überraschenden Sieg des Völklingers. Zu einem regen Schlagabtausch kam es im Kampf von Ali Mohamadi gegen den Luxemburger Andrea Charitos, den Sieg sicherte sich der Völklinger Mohamadi. Der erste Kampfabbruch durch technisches K.O. in der ersten Runde folgte beim Kampf von Michael Root aus Simmern gegen Domenik Matthes vom BC Homburg, der diesen Kampf für sich entschied. Nun standen sich Kai Blodenberg aus Karlsruhe und Max Reband aus Simmern gegenüber, der sich den Sieg sichern konnte.
Danach ging es richtig zur Sache, denn mit Hasan Zein aus Völklingen und Mario Morineau vom BC Homburg standen sich zwei gute Kämpfer gegenüber. In einem sehr harten Kampf sicherte sich Mario die Punkte und holte den Sieg nach Hause. Vor der Pause stiegen dann Joshua Schumacher von den Gladiators und der Saarlouiser Marc Heidinger in den Ring. Marc siegte ganz klar. Die Pause wurde den Zuschauern durch die tollen Darbietungen der Cheerleader des TV Jägersburg verkürzt, die im Übrigen auch als Nummerngirls im Ring fungierten.
Mit dem Gong startete der zehnte Kampf des Abends und der Homburger Boxer Kai Weiß freute sich über seinen klaren Sieg gegen Michel Erpelding aus Rumelage. Dann standen sich Rashid Gadzkiev aus Neunkirchen und Arnaud Rea aus Luxemburg gegenüber, der Sieg nach Punkten ging nach Luxemburg. Das Handtuch warf der Trainer von Thomas Kirsch für den Neuling aus Schaumberg, der gegen Merit Karakaya aus Karlsruhe zum ersten Mal im Ring stand, an diesen ging somit auch der Sieg. Ebenfalls zum ersten Mal im Ring war vom BC Homburg Alina Radischewski, die gegen Daniela Singh vom Lucky Punch ein Unentschieden boxte.
Einen starken Kampf boten dem Publikum Kevin Schäfer aus Schaumberg und Dorogin Kirill von Phoenix Neunkirchen, der Schaumberger konnte diesen Kampf für sich entscheiden. Mit einem Cut in der dritten Runde am Auge von Alexander Thomas (Schaumberg), der gegen Marvin Kannengießer vom BC Homburg kämpfte, gab es spannende drei Runden zu sehen. Alexander Thomas gewann den Kampf. Ohne Wertung ging der Sparrings-Kampf vom Neunkircher Nico Visnjakov gegen den Ring-Neuling Denis Bellaire vom BC Homburg aus. Bellaire schlug sich in seinem ersten Kampf wacker.
Den letzten Sieg des Abends holte sich der BC Homburg mit Andi Stelle nach Hause. Kevin Zawar aus Schaumberg unterlag dem Homburger Boxer. Ein spannender Box-Abend ging zu Ende und Zuschauer, sowie Sportler und Trainer zeigten sich zufrieden.

Nähere Informationen über den BC Homburg, der dienstags und freitags von 18.00 bis 20.00 Uhr im Saar-Pfalzgymnasium Homburg trainiert, erhalten Sie im Internet unter www.boxclub-homburg.de.
 
ot